· 

Weltweite Demos zum Weltklimatag am 20.09.2019

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten unter dem Motto #FridaysForFuture für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Jetzt ist es höchste Zeit, dass ihnen die Erwachsenen zur Seite stehen! Deshalb ruft der NABU alle Menschen zum Klimastreik auf.

 

Die Proteste von #FridaysForFuture sind berechtigt: Dürren, Ernteausfälle und Waldsterben 2.0! Bereits heute ist die Klimakrise bei uns angekommen. Wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, droht eine Klimakatastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist. Und die Bundesregierung versagt: Statt ambitionierter Klimapolitik liefert sie nur unzureichende Antworten. Doch es gibt Hoffnung: Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten die Politik unter Zugzwang gesetzt. Am 20. September entscheidet die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik. Jetzt gilt es für uns alle, uns dem Protest von #FridaysForFuture anzuschließen. Wenn wir jetzt zusammenstehen, können wir die Regierung zum Handeln treiben.

 

Kommen Sie zur Demo und machen Sie die Demo richtig groß: Ob Poster aufhängen oder Faltblätter auslegen und verteilen - all das hilft uns, die Demos richtig groß zu machen. Auf www.klima-streik.org können Sie kostenlos Plakate, Flyer und Aufkleber ganz bequem nach Hause bestellen. Dort finden Sie auch Demos in Ihrer Nähe.

 

Wir folgen dem Aufruf der jungen Generation: Am 20. September schließen wir uns den Demonstrationen von #FridaysForFuture an und gehen gemeinsam mit #FridaysForFuture auf die Straße. Das sollten alle Menschen tun, denen Klimaschutz, Umwelt und Gesundheit am Herzen liegen - wir zählen auf Sie!

 

Quelle: https://www.nabu.de/wir-ueber-uns/veranstaltungen/26848.html

Foto: freepik