Aktiv für mehr Artenvielfalt

Artenschutz beim NABU Lütjenburg

Der NABU Lütjenburg finanziert und betreut mehrere Nistkastenreviere für Vögel und Fledermäuse, beispielsweise in Lütjenburg auf dem Friedhof sowie an der Niedermühle oder in der Gemeinde Tröndel im Forst Hufe. Einige Großkästen für Schellenten und Gänsesäger befinden sich entlang der Kossau. In Hohwacht gibt es zusätzlich noch einige Fledermaushöhlen und -quartiere, die im Zuge einer Ausgleichsmaßnahme entlang der Steilküste angebracht wurden.

 

Die Quartiere und Nistkästen werden im Sommer und Winter kontrolliert und deren Besatz dokumentiert. Helfer und Interessierte sind gern gesehen und wenden sich hierfür bitte an Thomas Juhnke, Tel. 04521/1428.

Haben Sie ein hilfsbedürftiges Wildtier gefunden, wenden Sie sich bitte an das Wildtierheim in Preetz, bei Fledermäusen an die Fledermaus-Notfallhotline.


Möchten Sie selbst die Wildtiere in Ihrem Garten unterstützen? Der NABU-Shop bietet neben vielen informativen Broschüren auch Nisthilfen und Futtermittel für Wildvögel an, die frei von Samen der invasiven Traubenkräuter (Ambrosia spec.) sind.

 

Weitere Nisthilfen für Vögel und andere Wildtiere wie Fledermäuse oder Igel finden Sie auch im Schwegler-Onlineshop. Dort können Sie direkt bestellen oder Ihren Wunsch als Sammelbestellung in der NABU Umweltberatung in Lütjenburg aufgeben.

Übrigens: Kennen Sie schon die aktuelle NABU-Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"? Einen Bericht zur Aktion finden Sie hier.