Willkommen beim NABU Lütjenburg

Mit aktuell rund 240 Mitgliedern ist der NABU Lütjenburg neben dem NABU Plön sowie dem NABU Preetz-Probstei die kleinste Gruppe innerhalb des über 1000 Mitglieder umfassenden NABU Kreis Plön. Der NABU Lütjenburg trifft sich regelmäßig jeden zweiten Donnerstag im Monat, die Treffen sind für alle Mitglieder offen. Dort findet ein reger Informationsaustausch über alle den NABU Lütjenburg und darüber hinausgehenden Themen statt, Aktivitäten werden geplant und besprochen. Mitglieder des Vorstands neben an den Kreis- und Landesversammlungen, Schutzgebietsreferententagungen etc. des NABU teil, alle Vorstandsmitglieder vertreten den NABU vor Ort aber auch bis auf Länderebene. Der Vorsitzende des NABU Lütjenburg Carsten Pusch ist Mitglied des NABU Landesvorstandes und vertritt den NABU auch in anderen Gremien des Kreises und des Landes.

Schwerpunkte der Arbeit des NABU Lütjenburg ist die Schutzgebietsbetreuung (sowohl von NSGs als auch von eigenen Flächen), der Artenschutz (vor allem von Vögeln und Fledermäusen) sowie die Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Umweltbildung für Kinder und Erwachsene

 

Termine 2017

 

13.10.2017, Freitag ab 10.00 Uhr
Frisch gepresst! „Apfeltag“ mit Saftpressen & Verkostung
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gemeinde Hohwacht
Leitung: Julia Steigleder, Hohenfelde
Treffpunkt: Hohwacht, vor der Tourist Info oder im Bürgertreff


06.11.2017, Montag 19.30 Uhr
Vortrag: „Lebensraum Seeufer – Expeditionen mit der Unterwasserkamera“
Referentin: Dr. Cristiane Krambeck, Plön
Ort: Plön, Gemeindesaal der Ev. Kirche am Markt


23.11.2017, Donnerstag 18.00 Uhr
Vortrag: „Island - Papageientaucher und Geysire“
In Kooperation mit der VHS Lütjenburg
Referent: Jürgen Hicke, Grebin
Ort: Volksbank Lütjenburg, Markt; GPS: N 54°17’35‘‘ - O 10°35’22‘‘
Eintritt: 3 €, VHS-Mitglieder 2 €


27.12.2017, Mittwoch 13.30 Uhr
Jahresabschlusswanderung in der Postseefeldmark - lebendige
Natur im Winter
Leitung: Gerhard Depner, Preetz
Treffpunkt: Preetz, Postfelder Weg, Weggabelung nach dem Hundeplatz