Unsere Naturschutzgebiete

Der NABU Lütjenburg betreut vier Naturschutzgebiete, wovon drei öffentlich zugänglich sind. Bei Interesse an Führungen durch ein Gebiet oder Aktionen, wie beispielsweise Auf- und Abbau der Schutzzäune, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Schutzgebietsreferenten.

Aussichtsplattform im NSG Sehlendorfer Binnensee (J. Hicke)
NABU / J. Hicke

Naturschutzgebiet "Sehlendorfer Binnensee und Umgebung"

Schutzgebietsreferent:

Jürgen Hicke

Tel. 0152 29 29 00 23

mehr

Strand im NSG Kleiner Binnensee (I. Ludwichowski)
NABU / I. Ludwichowski

Schutzsgebietsreferent:

Peter Zeelen

Tel. 04381 40 42 79

 

Vertretung:

Britta Michelsen

Tel. 0172 23 57 498

mehr

Blick ins NSG Strandseenlandschaft Schmoel
NABU / P. Zeelen

Schutzsgebietsreferent:

Peter Zeelen

Tel. 04381 40 42 79

mehr

Blaukehlchen singt im Röhricht (T. Dove)
NABU / T. Dove

Schutzgebietsreferent:

Konrad Olexik

Tel. 04381 97 53

 

Das NSG ist nicht öffentlich zugänglich.

mehr


Blick auf den Moorwiesenteich
NABU / F. Schmidt

Kein Naturschutzgebiet, jedoch nicht weniger interessant ist das Feuchtgebiet Jägerberg mit seinen Teichen und der Streuobstwiese. Infos hierzu bekommen Sie bei Florian Schmidt, Tel. 0178 16 99 570.


N. Damitz
N. Damitz

Im NSG "Kleiner Binnensee" befindet sich die NABU- Infohütte, in der sich interessierte Gäste während der Öffnungszeiten über Flora und Faune im Schutzgebiet informieren können.

Da die Betreuung der Hütte ehrenamtlich organisiert wird, können wir (noch) keine festen Öffnungszeiten garantieren. Wir bemühen uns jedoch darum. Damit Sie nicht vor verschlossener Tür stehen, finden Sie die geplanten Zeiten für die Besetzung der Hütte im Online-Kalender.


QR-Code von Ornitho.de in unseren Naturschutzgebieten (P. Zeelen)
P. Zeelen

Über die QR-Codes von ornitho.de können allen Besucherinnen und Besuchern aktuelle Beobachtungen geliefert werden. Ein Smartphone oder Tablet hat heutzutage nahezu jeder dabei. Die meisten dieser Geräte verfügen über eine eingebaute Kamera und eine Software, mit der sich die Inhalte der QR-Codes kinderleicht scannen lassen. Ein weiterer Klick genügt: Und schon listet ornitho.de die an diesem Ort zuletzt eingegebenen Beobachtungen auf, auch die die erst vor wenigen Augenblicken eingegeben wurden. (Quelle: ornitho.de)

 

Ein solcher QR-Code wurde, wie auf der nebenstehenden Tafel, in den NSG Kleiner Binnensee und NSG Schmoel installiert.